Finnsheep 'Gemstones'

Hier zeige ich heute eine Wolle vom Finnsheep, gefärbt von Ester von (Adoptivwolle), ich hab sie an einigen Tagen versponnen, darum ist der Faden wohl sehr unterschiedlich geworden, am Anfang dünner und dann mehr dick/dünn :-)
Dann mit einem Konenfaden verzwirnt, werde ich wahrscheinlich mal was draus weben, irgendwann :-))))
Nach dem Verzwirnen ist der Faden erstaunlich weich geworden, hätte ich nicht gedacht ...
Jetzt muss ich erstmal wieder Pause machen, die Grippe hält mich schon seit einiger Zeit in ihrem Bann :-((





Kommentare:

  1. Bei Finnsheep war ich auch positiv überrascht :o))
    Und dashier ist auch noch optisch echt schön :o))

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schönes Garn!
    Gute Besserung!
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  3. Das gefällt mir auch sehr gut! Bin schon auf das Strickbild gespannt!

    Gute Besserung!!!

    LG,

    Anne

    AntwortenLöschen
  4. Und ich muss unbedingt fühlen, bitte. Wahrscheinlich ist es ähnlich wie mit Falkland, das ja auch nach dem Navajozwirnen Kuschelgarn geworden ist. Die orange Kone paßt ja hervorragend zum Garn.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Da sind ja noch tiolle Fotos dazugekommen!

    AntwortenLöschen
  6. Soll ich Dir einen Seidenhasen vorbeibringen der Dich wärmt?
    Angeblich ist Angorawolle ja sogar gut gegen Rheuma...

    lg Birgit -------;--@

    AntwortenLöschen
  7. sieht schon richtig kuschelig aus. die tolle Wlle

    AntwortenLöschen
  8. Aus Mangel an Mailmöglichkeiten möchte ich Dich auf diesem Weg mal bitten mich unter tabatas-tauschseite ät gmx Punkt de mal anzupiepen...
    Ich hab da mal ne Frage...Nicole

    AntwortenLöschen